26/09/2016

A sun(ny)day in Berlin

Mein erster Sommer in Berlin neigt sich dem Ende zu , zumindest wenn es nach dem Kalender geht. Goldene Sonnenstrahlen, Kastanien auf der Strasse und ein kühler Wind machen sich langsam aber doch bemerkbar und machen mir bewusst, dass die lockeren Semesterferien-Tage schon bald vorbei sind .
Das schöne Wetter habe ich dieses Wochenende mal wieder an meinem "Lieblingsspot"verbracht: auf dem RAW-Gelände in Friedrichshain. Jedes Wochenende ist hier Food & Flohmarkt und es gibt immer etwas zu neues zu sehen, auch wenn es nur eine kulinarische Entdeckung ist. Hier vereint sich einfach alles, was ich an Berlin so liebe: Es ist jedes mal anders ,immer bunt, die grenzenlose Kreativität und vor allem die Ruhe und Gelassenheit , obwohl man mitten in der Stadt ist. 

31/03/2016

Zwischen Meeresbrise und Backfisch

Ich melde mich zurück mit einer kleinen Fotobombe von unserem Kurzurlaub in Boltenhagen an der Ostsee . Trotz des vielen Regens hat sich doch ab und an mal die Sonne blicken lassen, so dass meine Kamera laufend zum Einsatz kam. Für mich hieß es das aller Erste Mal "Ostseeluft" schnuppern und ich mich fast ein bisschen so  gefühlt , als wäre ich in ein ganz anderes Land eingetaucht. Aus den Dönerbuden wurden plötzlich Fisch Hütten und aus den vollen Strassen inklusive Stau wurden wunderschöne, fast Autoleere Alleen. Alles hat  gewirkt , als wäre die Zeit stehen geblieben. Aber seht selbst, Part 2 werde ich in den kommenden Tagen noch hochladen :-)

25/03/2016

Oh hello Spring !

Am Samstag ist der Greenmarket buchstäblich in die Sonne gefallen. Trotz der festen Zielsetzung hinzufahren ,hat der Sonnenschein gesiegt und an Stelle von ausgefallenem , veganen Streetfood und Handcrafts stand eine kleine Fahrrad Tour durch den Bergmannskiez und Kreuzberg auf dem Plan. So ganz ohne Markt ging es dann doch nicht, denn jeden Samstag ist irgendwo sowieso ein Wochenmarkt in Berlin. Und die sind für solche Kleinstadt-Eier wie mich schon ausgefallen genug. "Standart" gibt es hier nicht - egal wo man ist gibt es irgendetwas ausgefallenes, schrilles, was so ganz und gar nicht in die Umgebung passt und doch passend ist. Bevor der Alltag wieder losgeht, werde ich noch für ein paar Tage an die Ostsee fahren - ein ziemlicher Gegensatz zu all der Großstadtluft  der letzten Wochen. Natürlich werde ich meine Kamera mal wieder mitnehmen und versuchen ein paar Eindrücke für euch festzuhalten :-)